Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Komm zur Tradition ...Komm zur Tradition ...

Der Wisdishof ist eines der ca. 105 alten Hofgüter im Simonswäldertal. Der ursprüngliche Standort des Hofgebäudes an der Hauptstraße des Tales wurde aufgegeben, nachdem französische Soldaten im Jahr 1713 das Haus bei Plünderungen zerstört hatten. Der damalige Bauer Mathias Weis entschied sich für einen Neubau in abgelegener aber landschaftlich reizvoller Lage. Das Anwesen wird seither nach ihm genannt. Es war des Weis Mathias sein Hof (im Dialekt Wis Madis si Hof). Durch Heirat gelangte der Hof 1728 in den Besitz der Familie Widmann und 1857 an die Familie Kaltenbach. 

Wollen Sie mehr zur Familiengeschichte erfahren? Lesen Sie die Hofchronik des Wisdishof "Die Familie Widmann und ihr Hofgut" von Thomas Kaltenbach.

Erfahre mehr über uns auf Facebook:     www.facebook.com/wisdishof/  

oder über Instagram: www.instagram.com/wisdishof/